Shop

Es werden alle 44 Ergebnisse angezeigt.

  • 13,50 24,00 

    G+-London Dry – Der Anfang

    Doppel-Gold bei der World Spirits Competition in San Francisco

    Gold beim World Spirits Award

    Der G+-London Dry ist der erste Gin unserer G+-Gin-Linie. Er ist der erste London Dry Gin der Steiermark und seine Herstellung war eine spontane Entscheidung von uns. Er wurde von uns als geradliniger Gin mit dominanter Wacholdernote konzipiert, der nur dezent von Zitrusnoten und blumigen Anklängen umgarnt wird. Wichtig war uns vor allem einen kräftigen Gin herzustellen der sich aber immer noch durch eine feine Frische auszeichnet.

    Die Konzeption war richtig, denn bereits bei der ersten internationalen Verkostung an der wir teilgenommen haben, bescherte sie uns einen sensationellen Erfolg. Bei der „San Francisco World Spirits Competition“ trifft sich jährlich das Who-is-Who der weltweiten Gin Produzenten. Von den 121 aus der ganzen Welt eingereichten Gins erhielten nur 10 Produkte eine Doppelgoldmedaille und eine davon ging an unseren G+-London Dry. Weitere Auszeichnung: Gold beim World Spirits Award 2017.

    Ob pur genossen oder als Mix ist er ein Hit. Durch den geradlinigen Stil lässt er sich fast beliebig mischen. Ob mit Tonic, Schilerol (von Machater, einen Rezeptvorschlag ist unter der Kategorie News zu finden), Holunderblütensaft, Champaner oder vielem mehr. Hier kann man der Fantasie freien Lauf lassen.

    Geruch: sehr intensiv, wuchtig, grandioser Wachholder, viel animierende Frische, klare Zitrusfrucht, florale Noten, …

    Geschmack: mild, erfrischende Wachholderbeeren, Zitrusnoten, florale Anklänge, anhaltende Länge, sehr harmonisch und kompakt, …

       


  • 30,00 

    G+-LEMON TREE ein erfrischendes WOW Erlebnis der besonderen Art.

    Gold bei dem World Spirits Award

    Eine Sonderedition unserer G+-Gin-Linie, die sich völlig den sonnigen Zitrusfrüchten verschrieben hat. Hier haben wir den Wachholder etwas zurückgenommen, so dass er nur die Frische unterstützt. Dafür dominieren die verschiedenen fruchtig-frischen bis bitteren Zitrusnoten, mit leichten würzigen Anklängen. Pur schon ein Erlebnis aber gemischt mit Tonic geht so richtig die Post ab. Es entfalten sich weitere würzige Geschmackseindrücke und der bittere Geschmack der Grapefruit sowie der erfrischende Duft der selben kommen jetzt so richtig zur Geltung. Wunderbar erfrischend, ideal für den Sommer.

    Geruch: Zitrone, Grapefruit, fruchtig, sehr intensiv, Wachholder, viel animierende Frische, wuchtig, würzige Noten, so riecht Sommer.

    Geschmack: mild, erfrischend, dicht, Grapefruit, Wachholderbeeren, angenehm bitter und würzig, anhaltende Länge, sehr harmonisch, kompakt.


  • 30,00 

    G+-POWER FLOWER- ein blumiges Sonett

    Doppel-Gold beim World Spirits Award und Spirit of the Year

    Eine Sonderedition unserer G+-Gin-Linie, die sich sehr blumig präsentiert. Hier lässt der frische Wachholder den blumigen Noten den Vorrang und unterstützt nur im Hintergrund. Verspielte feine Blumendüfte von Lavendel über Veilchenwurzel bis zur Kamille verleihen der Diva unseres Ginsortiments ein extravagantes auftreten. Divenhaft deshalb, weil sie sich nicht jedem öffnet. Nur der wahre Blumenliebhaber wird ihr Auftreten zu schätzen wissen. Für andere bleibt sie ein unnahbares Mysterium.

    Geruch: Veilchen, Lavendel und Kamille, leichte Anklänge von Wachholder, sehr intensiv blumig und Anklänge von Zitrus.

    Geschmack: wuchtig, kompakt, vor allem Veilchen, mild, anhaltende Länge, sehr harmonisch …

    Gut zu kombinieren mit dem Tonic “Cherry Blossom” von Thomas Henry (welches sich selbst so beschreibt: “Es bringt sanfte Tonic-Bitterness mit floralen Noten der Kirsche zusammen”).


  • 33,00 

    G+-SAFFRON der gelbe Schmeichler

    Gold beim World Spirits Award

    Leuchtend gelb und wuchtig im Geschmack präsentiert sich eine weitere Sonderedition unserer G+-Gin-Linie: der Safran Gin. Da die erste limitierte Edition so schnell vergriffen war und wir von vielen Kunden die Bitte erhalten haben wieder neuen Safran Gin herzustellen, wurde er in unser Sortiment fix aufgenommen. Der Safran macht den Gin beinahe ein wenig ölig und lässt ihn noch runder – schon fast gereift – schmecken. Er schmeichelt dem Gaumen und lädt vor allem zum puren Genuss ein. Die feinen Safrannoten in der Nase geben ihm das gewisse Etwas. Mit österreichischem Safran, vorwiegend aus dem Burgenland bzw. aus dem Wein- und Waldviertel.

     

    Geruch: sehr intensive Wachholderaromatik, würzige Safrananklänge, viel animierende Frische, klare Zitrusfrucht, florale Noten …

    Geschmack: ölig, dichter Safran, mild, würzig, erfrischend, Wachholderbeeren, anhaltende Länge, sehr harmonisch, kompakt, zart herb, …

    Zur Herstellung des Safran Gins: Die leuchtend orange-roten Safranfäden werden dem Gin nach der Destillation zugesetzt und dann nach einiger Zeit wieder abfiltriert. Trotzdem kann es vorkommen, dass sich erneut orange Schwebteile am Boden der Flasche absetzten. Diese stammen ausschließlich vom Safran.


  • 28,00 

    ANIS++

    Ein „Must-have“ für alle Anisliebhaber. Intensiv und fruchtig in der Nase, entfaltet er eine wahre Geschmacksexplosion am Gaumen. Die angenehme Süße im Abgang stammt nicht von einem etwaigen Zuckerzusatz, sondern ist rein dem Anethol aus den Anissamen geschultert. Mit seinen 50 %vol. zwar etwas stärker geraten, ergibt aber sowohl pur als auch mit Eiswasser bzw. Eiswürfeln (wird sofort milchig trüb) verdünnt ein wunderbares Geschmackserlebnis.

    Falstaff 2015 Gold mit 95 Punkten.


  • 26,00 

    BLUE POTATO

    Wunderbar milder, glasklarer Vodka aus speziellen blauen Erdäpfeln aus der Steiermark. Ein genialer Vodka der Spitzenklasse, ein Genuss für jeden.


  • 33,00 

    Oak Cask – Spezialedition

    GOLD beim World Spirits Award 2017

    Wie dieser Gin im Holzfass reifte auch die Rezeptur. Zu viel Wacholder sollte es nicht sein, er sollte betont zitrus-fruchtig und würzig sein und von Holz- und Vanilletöne unterstützt werden. Deshalb basiert dieser Gin neben Wacholder vor allem auf dem Einsatz von Mandarinen und Kardamom und wurde anschließend mehrere Monate in einem gebrauchten Rumfass gelagert. Das Doppelplus am Etikett rührt daher, dass er im Alkoholgehalt – wie auch der Anis – mit 50 %vol. deutlich stärker ausfällt. Pur ein absoluter Genuss. Überzeugt aber auch mit einem Tonic perfekt, da dann viele versteckte Nuancen der Mischung erst zur Geltung kommen.

     

    Geruch: Dominante Mandarine, Vanille, dezenter Wacholder, würziger Kardamom.

     

    Geschmack: Ein Spiegelbild des Geruchs, wobei der Wacholder etwas mehr durchkommt als im Geruch, im Abgang vor allem Mandarinenschale und Vanille.


  • 40,00 

    RUM by Krauss

    Unser erster Rum.

    Gebrannt aus Zuckerrohrmelasse und gelagert in neuen Barriquefässern aus amerikanischer Eiche. Die süßen Noten des Rums werden durch die Süße aus den neuen Fässern perfekt abgerundet. Aber mehr Zucker darf nicht in unseren Rum. Wir legen Wert darauf, dass unser Rum – abweichend von vielen bekannten Rummarken – nicht gesüßt wird. Neue Fässer geben im Schnitt 2 – 3 Gramm Zucker/Liter an den Brand ab, selbst beim sogenannten Cherryfinish dürften es nur ein paar Gramm sein.

    Viele Rums haben aber Zuckergehalte von 30 bis 40 Gramm/Liter. Das macht den Rum zwar voller und gefälliger, nimmt ihm aber auch viel von seinem typischen Charakter.


  • 15,00 

    Muscaris 2015 – Wein aus Österreich – trocken – 14,0 %vol.; 0,75 l

    Grosses Gold Internationaler PIWI Weinpreis 2016 (98 PAR Punkte) Bewertungsbogen nach PAR

    Traditioneller Weintyp, mit deutlich würziger Holznote, abgerundet mit exotischer Frucht und blumigen Variationen. Hohe Extraktdichte und reichlich Alkohol bauen einen wuchtigen Nachhall. (M.Darting)

     

    Enthält Sulfite

     


  • 8,00 

    Muscaris Classic 2015, 13,0 %vol.; 075 L

     

    Enthält Sulfite und Kasein aus Milch


  • 8,00 

    Gelber Muskateller 2015

    Steirischer Qualitätswein, 12,5 %vol.; 0,75 L

    enthält Sulfite und Kasein aus Milch


  • 43,00 

    Der Apfelweinbrand der Feindestillerie Krauss stammt aus Äpfeln aus der Region. Dabei wurden die Äpfel zuerst gepresst und dann der Apfelsaft mit Reinzuchthefe zu Most vergoren. Dieser wurde dann gebrannt. Der sauber abgetrennte Mittellauf entfaltet seine volle Kraft durch die Reifung von über einem Jahr im Eichenholzfass. Unser spannende Apfelbrand hat durch seinen etwas höheren Alkoholgehalt von 48,0 Vol % einen besonders intensiven Geschmack, mit einem wunderbar warmen, feinen Abgang.

    In diesem Jahr wurde er nun auch in San Francisco in der Kategorie Apple Brandy mit Gold ausgezeichnet!


  • 18,00 41,00 

    Der Maschanska Apfel ist eine typische alte steirische Apfelsorte, die es noch auf den Streuobstwiesen in und um Schwanberg gibt. Die kleinen kugligen Früchte haben eine matt glänzend, gelb bis golden, teilweise leicht gerötete Schale. Das Fruchtfleisch ist gelblich bis weiß, süßlich, weinig mit einer ganz besonderen Aromatik,die auch den Edelbrand auszeichnet und ihn deutlich von anderen Apfelbränden unterscheidet. Der Maschanska Apfelbrand ist sauber, dicht und zeichnet sich durch einen intensiven langen Gaumen aus. Der Duft erinnert an frisch geriebene Äpfel.  Er schmeckt kompakt,  typisch nach  Apfel und Karamell. Die leichte Holznote ist gut eingebunden und verschmilzt mit der Frucht zu einem perfekten Ganzen.

    Sauber, dicht, karamelig und kompakt, harmoniert der typische Apfel perfekt mit dem Holz. Am Gaumen lang anhaltend und intensiv.


  • 16,00 

    Roter Williamsbrand

    Spezieller Edelbrand aus ROTEN Williamsbirnen. Fruchtig, aromatisch, typische Williamsnote die an Kompott erinnert.

     

    Im Duft frisches Birnenkompott mit intensiver Birnenschalenaromatik. Viel Fruchtsüße und leicht würzige Noten.

    Der Geschmack ist ebenfalls eine Kombination aus frischen Birnenkompott und intensiver Schalenaromatik. Eben unverkennbar „Roter Williamsbrand“. Der Abgang gestaltet sich rund und mild mit einem deutlichen Nachhall der Birnenschale.


  • 20,00 

    Quittenbrand

    Im Duft frisches Quitten-Gelée,Ananas, typische Zitrus-Minznoten, viel Frische und typische Quittenaromatik.

    Der Geschmack ist frisch fruchtig, mit Noten nach Minze und Menthol, viel Zitrus und typischen Quittenabgang, der noch lange am Gaumen verweilt.

     


  • 18,00 

    Der „Kronprinz Rudolf“ Apfelbrand ist ein sortenreiner klarer Apfelbrand. Diese typisch steirische Apfelsorte stammt auch ursprünglich aus der Steiermark. So soll sie bereits 1878 auf der Wiener Weltausstellung durch ihre prachtvoll rot gefärbten Früchte aufgefallen sein. Die Grundfarbe der Schale ist gelbgrün bis grünlich-weiß und dort wo die Sonne den Apfel bescheint zeichnet sich durch jene schon vorher beschriebene intensive Rotfärbung aus. Das Fruchtfleisch wird als hellgelblich bis weiß, sehr saftig, feinzellig, mittelhart bis mürbe, süßsäuerlich, fein weinig, ebenso oder vorherrschend süß und schwach gewürzt beschrieben. Aus diesen Äpfeln einen Edelbrand zu kreieren ist pure Freude.

    Duft: Charmanter Zuckerlton, intensive Sortentypizität, Zitrone, Ananas, Orangenschale, Menthol, geriebener Apfel, Apfelmus, grün-schalige Würze, Rosinen.

    Geschmack: Eher grünschalig-herbe Basis, feines Säure-Extraktsüße-Spiel, exotischer Touch, Limetten, Zitronengras, minzige Frische, nussig-kernige Herbe, Honigmelone, feine Frucht-Süße, dicht und lang am Gaumen, schönes Finale.


  • 16,00 

    Hirschbirnenbrand

    Im Duft feine, frische Birnenaromatik.

    Im Geschmack intensive feingliedrige Birne, blumig duftig, gut ausbalanciert mit langem Abgang am Gaumen.


  • 18,00 

    Der Golden Delicious stammt ursprünglich aus Amerika und hat sich seit her über die ganze Welt verbreitet. Er zeichnet sich durch eine besonders lange Haltbarkeit aus, die  ihn zu einem der wichtigsten gelb/grünen Apfelsorte der Welt machte. Für die Lagerung und den Verkauf als Apfel werden die Früchte bereits vor der Vollreife in noch leicht grünem Zustand geerntet.

    Wir haben für unseren Golden Delicious Apfelbrand die Früchte bis zur Vollreife am Baum belassen und erhielten dadurch einen wunderbar süßen vollaromatischen Apfel (sie schmecken so gut, dass wir einen Anteil für uns zum Essen abzweigten), wie man sie aus dem Handel nur schwer findet. Diese besonderen Früchte wurden dann durch die Brennkunst zu einem ausgezeichneten Apfelbrand veredelt, der seine Vollendung durch die spezielle Lagerung im Eichenfass erhielt.

    Beschreibung der Expertenjurie des World-Spirits Award 2014:

    90 WOB-Punkte – Golden Delicious, holzfassgelagert L13GO- Gold

    Duft: Intensive Aromatik, schönes Frucht-Holz-Zusammenspiel, dezente Apfelfrucht, starker Holzeinsatz, etwas grüne Würze, helles Nougat, Vanille, Honig, kernig-nussig.

    Geschmack: Sehr typische Sorten-Stilistik, Banane, Apfelschale, Vanille, Zimt, Röstaromen, Karamell, elegante Kräuternote, feine Frucht-Süße, etwas staubig-trocken, Gerbstoffe, gute Dichte und Länge im Nachhall.


  • 16,00 37,00 

    Zigarrenbrand Birne

    Eichenholzfassgereifter Mostbirnenbrand mit leichter Dörrbirnenaromatik. Leicht süsslich am Gaumen mit Karamell und Vanillegeschmack. Gut gereift und langer, harmonischer Abgang.

    Durch die eingelegten Dörrbirnen trotz der 45 % Alkohol mild. Durch den höheren Alkoholgehalt besonders vollmundig und lange anhaltend am Gaumen, wodurch er auch hervorragend zu einer Zigarre passt. Daher auch die Bezeichnung “ZIGARRENBRAND”.

    Diese Brände erfreuen sich nicht nur bei Zigarrenrauchern höchster Beliebtheit, sondern finden allgemein sehr großen Anklang.


  • 18,00 40,00 

    Eichenholzfassgereifter Zwetschkenbrand mit leichter Dörrzwetschkenaromatik. Leicht süsslich am Gaumen mit Karamell und Vanillegeschmack. Gut gereift und langer, harmonischer Abgang.

    Durch die eingelegten Dörrzwetschken trotz der 45 % Alkohol mild. Durch den höheren Alkoholgehalt besonders vollmundig und lange anhaltend am Gaumen, wodurch er auch hervorragend zu einer Zigarre passt. Daher auch die Bezeichnung “ZIGARRENBRAND”.


  • 17,00 36,00 

    Für die Herstellung von vollfruchtigem, dichtem und aromatischem Zwetschkenbrand braucht es die besten Früchte. So eignet sich die ursprüngliche und alte Hauszwetschke am besten dafür. Durch die Reifung  in Holzfässern kommen zu den typischen Zwetschkennoten auch die karameligen, Kaffee-Röstaromen und Vanilletöne hinzu, die mit der Frucht sehr gut harmonieren und eine neue interessante Geruchs- und Geschmackseinheit ergeben.

    Beschreibung der Expertenjurie des World-Spirits Award 2014:

    93 WOB-Punkte – Zwetschke Holz L13ZH- Gold – SORTENSIEGER

    Duft: Sehr gute Balance, schönes Zusammenspiel aus Frucht und Röstnoten, dezente Zwetschken-Pflaumen-Frucht, Kakao-Kaffee-Zimt-Mix, Vanille,  Kochschokolade, Bittermandel.

    Geschmack: Sehr typisch, fruchtig und elegant, Zwetschkenröster, Röstaromen, Wildkirschen, Schlehen, Dörrpflaumen, Zimt, Leder, zart grüne Würze, harmonisch, dicht und lang.

    Falstaff 91 Punkte! Gold beim World-Spirits Award 2014. SORTENSIEGER.


  • 20,00 

    Gold bei der Landesverkostung 2010. Intensiver Zwetschken-Schlehen Geschmack, harmoniert gut mit dem Steinton.

    Die Schlehe ist ein eher unbekanntes Steinobstgewächs aus der Familie der Rosengewächse. Aus den weißen Blüten entwickeln sich kugelige, dunkelblau bis schwarze, stark bereifte Steinfrüchte mit einem Durchmesser von etwa 1 bis 1,5 cm. Charakteristisch ist der darin enthaltene kugelig- bis linsenförmige, leicht runzelige Steinkern. Die Schlehen sind sehr sauer und herb – erst nach einem Frost werden sie schmackhafter. Auch für das Einmaischen der Früchte ist ein Frost nötig, da sie einen sehr hohen Gerbstoffanteil besitzen, der durch die niedrigen Tempersturen verringert wird. Die Blüten, Rinde und Früchte der Schlehen haben eine heilende Wirkung, so gilt ein Schlehenelexier als Stärkungsmittel nach Infektionen. Früher wurde dem dornenreichen Gehölz auch eine starke Schutzwirkung gegen Hexen zugeschrieben.


  • 20,00 

    Sauber ausgeprägter Geschmack und Geruch nach reifen Pfirsichen, breite Frucht. Wunderbar weiche, blumige Pfirsichnote, mit mildem Abgang.


  • 19,00 

    Vollreife Kirschen aus Rassach im Bezirk Deutschlandsberg wurden für diesen feinen Kirschenbrand handverlesen eingemaischt. Nach sorgfältigem Abtrennen des wertvollen Mittellaufs beim Brennvorgang reifte der Kirschenbrand in Holzfässern heran und erlangte dadurch seine unvergleichliche Fülle an verschiedenen Aromakomponenten, die mit der leichten Holznote sehr gut harmonisieren.

    Im Duft hat dieser Brand eine feine, frische Frucht. Es harmonieren Kaffee und  Schokoladenoten mit fein nussigen und Vanille Tönen. Die Holznote bindet sich fliesend ein. Der typische kirschig-pflaumige Geschmack, ergibt zusammen mit den leichten Marzipan-Bittermandel-Noten einen frischen, fruchtigen Edelbrand, mit einem langen dichten Abgang. Dazu kommen Anklänge von Rosenholz, Kakaobohnen, Dörrobst, Nüssen und eine dezente Honig-Süße.

    Unser Kirschenbrand passt auch perfekt zu einem Kaffee, was ihn in die Reihe der Kaffeedestillate einreiht. Zusammen genossen verstärken sich die wunderbaren Aromen von feiner Frucht, dezent schokoladigen Noten und die vielfältigen Röstaromen zu einem perfektem Ganzem.

     


  • 16,00 

    Für die Herstellung von vollfruchtigem, dichtem und aromatischem Zwetschkenbrand braucht es die besten Früchte (voll reif und fruchtig). So eignet sich die ursprüngliche und alte Hauszwetschke am besten dafür. Dieser besondere klare Zwetschkenbrand stammt von aromatischen Hauszwetschken die auf Streuobstwiesen in und um Schwanberg reiften.

    Im Duft besticht dieser fruchtige Brand durch eine feine Süße die mit den Zwetschken, Muskat, Marzipan und Pflaumennoten ein harmonisches Ganzes ergibt.

    Der Geschmack verführt weiter mit den typischen Fruchtcharakter der Zwetschke. Der Abgang ist gut ausbalanciert, mit einer schönen Dichte und einem langen Abgang.


  • 18,00 

    Vollreife Kirschen der Sorte Benjaminler aus Rassach im Bezirk Deutschlandsberg wurden für diesen feinen Kirschenbrand handverlesen eingemaischt. Nach sorgfältigem Abtrennen des wertvollen Mittellaufs beim Brennvorgang reifte der Kirschenbrand einige Jahre bis er sein volles Potential entfaltet hat.

    Von den Deutschen auch gerne als Kirschwasser bezeichnet, ist der klare Kirschenbrand eine Spezialität aus vollreifen, fruchtigen Kirschen.


  • 21,00 

    Gold bei der Landesverkostung 2012. Zeichnet sich durch ein vielschichtiges Geschmackserlebnis aus. Ist sauber, würzig fruchtig, hat eine schöne Hefenote und ist langanhaltend am Gaumen.

    Tresterbrände sind sehr aufwendig in der Herstellung und haben mit Vogelbeeren vergleichbare niedrige Ausbeuten, das heisst die Menge an Destillat, welche man aus der Maische erhält ist viel geringer als bei anderen Bränden. Bedingt durch die geringe Ausbeute habe sie ein großes Potential und beeindrucken oft durch eine Fülle an Düften und Geschmacksnoten die harmonisch verbundenen sind. Zusätzlich darf dem fertigen Destillat kein Zucker zugesetzt werden, was bei einem italienischen Grappa sehr wohl erlaubt ist und diesem oft den milden runden Geschmack verleiht.

    In diesem Destillat vereinen sich die würzig fruchtigen Aromen aus den Trestern von Sauvignon blanc und Muskateller Trauben zu einer harmonischen Vielfalt, die sich schön am Gaumen entfaltet und lange anhalten. Desweiteren zeichnet es sich durch florale exquisite Hefenoten aus. Ergänzt wird die Frucht sehr schön durch eine leichte Holznote, die aus der kurzen Holzfasslagerung stammt.


  • 19,00 

    Dieser klare fruchtige und intensiv nach Rosen duftende Edelbrand wird durch sorgfältiges Einmaischen der großen süßen Muscat bleu Trauben und anschließendem exaktem Abtrennen des Herzstückes erhalten. Das Besondere an diesen Trauben ist nicht nur ihr unvergleichlicher und intensiver Geschmack, sondern auch, dass es sich bei dieser Traubensorte um eine PIWI Sorte handelt. PIWI steht für besonders Pilzwiderstandsfähigkeit. So sind diese Trauben wesentlich weniger anfällig gegenüber falschen und auch echten Mehltau, als die gängigen Traubensorten. Sie müssen dadurch nur minimalst mit Spritzmitteln behandelt werden.

     

    Duft: Typische Trauben-Basis-Textur, parfümierte Frische, viel Muskatwürze, Rosenduft und Rosenöl, Orange, Banane, apfelig-birnig, etwas hefig-tresterig, florale Akzente.

    Geschmack: Wuchtige Frische, klassisches Muskat-Aroma, Marille, Zitrus, Himbeere, Banane, Birne, Karamell, Hefe, Rosenholz, kernig-ölig, feine Zuckerl-Süße, dicht, harmonisch, kraftvoll am Gaumen.


  • 19,00 

    Gold bei der Landesverkostung 2010. Fruchtige Muskattöne harmonieren mit den zarten Holznoten.

    Durch Einmaischen von fruchtigen Gelben Muskateller Trauben ist ein Edelbrand, mit einer typischen Muskatnote sowohl im Geruch als auch im Geschmack, entstanden. Er ist sauber mit einem leicht trestrigen und damit vielschichtigem, feingliedrigem Fruchtcharakter und einer feinen Würze am Gaumen. Durch die kurze Reifung im Holzfass gesellen sich auch leichte Röstaromen und Vanille Noten zu dem harmonischen Destillat.


  • 23,00 

    Volle Himbeerfrucht in der Nase, sowie feiner fruchtiger Geschmack.


  • 23,00 

    Typischer Vogelbeer Geruch und Geschmack. Kommt sehr nahe an einen reinen Vogelbeerbrand aus 100 % Früchten heran. Im Geruch und Geschmack wunderbar, mit dem etwas kürzeren Abgang den ein Geist ausmacht.


  • 43,00 

    Weißbierbrand

    Beim Weißbier für unseren Edelbrand handelt es sich um das „Schladminger Schnee Weiße BIO“. Hergestellt aus Wasser der Hohen Tauern, Bio-Hopfen aus dem Mühlviertel, Bio-Weizen und Bio-Gerste aus Niederösterreich und Bio-Hefe. Der daraus hergestellte Weißbierbrand enthält alle Duftnoten und Geschmackskomponenten des Bieres. So wird Weißbier aus Weizen durch den Einsatz von obergärigen Hefen hergestellt, die durch die Bildung  von Isoamylacetat für den oft vorhandenen Duft und Geschmack nach Bananen verantwortlich ist. Die Zeit die der Weißbierbrand zum Reifen brauchte verbrachte er in einem Eichenholzfass. Im fertigen Brand vereinigen sich nun der fruchtige Duft nach Bananen und das angenehme Weizenbieraroma mit der feinen karameligen Süße und den angenehm holzigen Röstaromen, die der Edelbrand durch seine Lagerung im Holzfass bekommen hat.

    88,3 WOB-Punkte – „Schladminger Schnee Weiße BIO“ holzfassgereift 2012 L: 12WB – Silver

    Duft: Starke Röst-Holz-Aromen, Kaffee, malzig-karamell, hefig-hopfig, viel kühle Frische, Apfel-Birnen-Mix, Bananen, Zitrus, Menthol, Firnzuckerl-Assoziationen. 

    Geschmack: Eher dezentes Weizenbier-Aroma, Hefe-Malz-Noten, viel Frucht, nussige Würze, feine Karamell-Süße, zart-hopfige Herbe, ausgewogen, nicht sehr lang im Finale, noch jugendlich.

    Bier aus Schladming. Das Bier gemacht aus: Wasser der Hohen Tauern, Bio-Hopfen aus dem Mühlviertel, Bio-Weizen und Bio-Gerste aus Niederösterreich, Bio-Hefe


  • 16,00 

    Bockbierbrand

    Ein klarer exquisiter Bierbrand, der die volle Aromenvielfalt des Bockbieres eingefangen hat. Hergestellt durch Destillation des Bockbiere von der Brauerei Gösser. Der Bockbierbrand besticht durch seine Vielschichtigkeit und dem milden Geschmack. Der erste Eindruck in der Nase ist hier nicht, wie anzunehmen, die Biernote, sondern ein feiner Duft nach Bananen, Trauben und anderen Früchten. Auch im Geschmack verspricht er viele verschiedene Eindrücke, wobei das Bier erst am Ende am Gaumen ankommt und damit das Geschmackserlebnis abrundet.


  • 68,00 

    Die Strong Spirits vom Apfelbrand, der Birne und NEU auch der Kirsche, stellen eine der Besonderheiten der Feindestillerie Krauss dar. Dieser edle Tropfen stammt von besonders fruchtig und aromatischen Brennkirschen, die kleiner sind als die herkömmlichen Tafelkirschen und besticht durch seine Frucht die vollmundig und besonders langanhaltend am Gaumen ist. Der Brand durfte in Ruhe im Holzfässern aus französischer Eiche reifen und entfaltet so sein volles Potential.

    Die Feindestillerie Krauss definiert  Strong Spirit als Brände die in Fassstärke abgefüllt werden, d. h. es wurde das Herzstück des Destillates nur einmal auf 60 bis 70 Vol-% eingestellt und reift so bis zu seiner Abfüllung. Durch die hohe Dichte an Destillat zeichnen sich solche Brände durch eine besonders intensive Fruchtaromatik aus. Aufgrund seines hohen Alkoholgehaltes (62,5 Vol%) ist der Strong Spirit Kirschenbrand nicht jedermanns Sache, aber ein Highlight für jeden Edelbrandkenner und ein einzigartiger Genuss.


  • 21,00 

    Für Freunde von reifen Bananen. Klar strukturiertes Aroma gebratener reifer Bananen mit harmonischen karamelligen Akzenten; gute Typizität auch am Gaumen; weich und lange anhaltend.


  • 46,00 

    Einheit: 0,5 L FLasche

    Der Strong Spirit Birnenbrand, zusammen mit dem Strong Spirit Apfel- und dem Kirschenbrand, stellt eine der Besonderheiten der Feindestillerie Krauss dar. Hergestellt wird dieser  Edelbrand durch das Destillieren von verschiedenen Mostbirnensorten. Diese großen sehr alten Birnenbäume wachsen in und um Schwanberg und  sind teilweise mehrere hundert Jahre alt. Da die Birnen eher klein sind und die feinen Geschmackskomponenten zum größten Teil aus der Schale stammen, bestechen Edelbrände aus Mostbirnen durch ihre großartige Aromatik.

    Die Feindestillerie Krauss definiert  Strong Spirit als Brände die in Fassstärke abgefüllt werden, d. h. es wurde das Herzstück nur einmal auf 60 bis 70 Vol-% eingestellt und reift so bis zu seiner Abfüllung. Durch die hohe Dichte an Destillat zeichnen sich solche Brände durch eine besonders intensive Fruchtaromatik aus. Aufgrund seines hohen Alkoholgehaltes (58,0 Vol%) ist der Strong Spirit Birnenbrand nicht jedermanns Sache, aber ein Highlight für jeden Edelbrandkenner und ein einzigartiger Genuss.

    Beschreibung der Expertenjury des World-Spirits Award:

    Duft: Gute Aromaausprägung, birnig-schalig, kernig-ölig, Röstnoten, Kaffee, Karamell, grüne Nüsse, leicht grüne Holznoten, etwas lackig, Kräuter, Liebstöckel.

    Geschmack: Typische Stilistik, saftig-weiche Textur, beerig-fruchtig, schalig-kernige Basisnoten, Quitte, Banane, Vanille, Honig, Biskuit, Bitterschokolade, feuchte Tabakblätter, etwas adstringierend, dicht, gute Harmonie und Länge im Finale.


  • 50,00 

    Ein besonderer Edelbrand in Fassstärke abgefüllt. Gold bei der Destillata 2010. Silber beim World Spirits Award 2011. Intensiv, leicht pilzige Apfelaromen in guter Verbindung mit kräftigem Holz und süßlichen Alkoholtönen; charaktervoll und mit guter Länge im Abgang. 58,7 Vol% Alkohol.

    Beschreibung der Expertenjurie des World-Spirits Award 2011:

    89 WOB-Punkte – Strong Spirit Apfel Holz L8SA- Silver

    Duft: Sehr intensiv, parfümiert, frischer und geriebener Apfel, Birnen, Pflaumen, Biskuit, hefig-schalige Herbe.

    Geschmack: Kraftvoll, frische Frucht, typische Schwammerlnoten, exotischer Touch, Ananas, dezente Röstaromatik, Rosinen, Kaffee, Leder, Karamell, helle Schokolade, Honig, dicht, etwas kratzender Alkohol.


  • 13,00 

    Pineau de Muscaris

    Die Bezeichnung Pineau de Schilcher ist vom französischem Pineau de Charentes abgeleitet.

     

    Hergestellt wird er aus einem Muscaris Weinbrand der im Holzfass gereift ist (ähnlich einem Cognac). Diesem Brand wird dann ein frisch gepresster Muscaris Taubensaft zugegeben und das Ganze dann in Eichenfässer gelagert. Der fertige Pineau de Schilcher hat eine Alkoholgehalt von 21,7 Volumsprozent und kann je nach Belieben wie ein Likör als Aperitif genossen werden oder nach dem Essen wie ein Süßwein. Er hat eine wunderbare Traubensaft Note, sowie eine leichte Süße die Lust auf mehr machen. Denn der Pineau schmeckt zwar süß, aber nicht zu süß da er von der Weinsäure eine dezente Säure erhält.

     Die Traubensorte MUSCARIS ist eine helle PIWI Traubensorte. PIWI steht dabei für Pilz Widerstandsfähig. Das bedeutet das es sich hierbei um eine Züchtung handelt die von sich aus sehr resistent gegen die meisten Pilzerkrankungen ist und daher nur eine Mindestmaß an Behandlung benötigen. Wodurch die Umwelt nachhaltig geschützt wird.


  • 36,00 

    ROSE GARDEN Dry Gin

    Gold beim World Spirits Award

    Ein eigner verspielter Gin außerhalb der Danger Line. Hergestellt von Werner persönlich für seine Firma APQ-Spirits, in der auch die Düfte und Geschmäcker in seine Produkte einfließen lässt, die sich rein  durch das Destillieren herstellen lassen, sondern auch mit natürlichen Aromen spielt, wie z.B. ein Hendriks Gin, der seine Gurken und Rosennoten durch nachträglichen Zusatz von Aromen erhalten hat.

    Der Rose Garden Dry Gin ist wie der Name schon sagt kein London Dry Gin mehr. Als Dry Gin erhielt er seine wunderbare “ROSIGKEIT” (erinnert vielleicht den/die Eine(n) oder Andere(n) an Großmutters Zeiten) durch nachträgliches versetzten mit Rosenessenz.

    Der Grund für ist simple. Der Duft der Rosen ist herrlich, aber Rosen lassen sich sehr schwierig bis gar nicht über die Destillation in den Gin bringen. Deswegen wird die Rose meist nachträglich als Essenz zugesetzt (siehe oben Hendriks Gin).

    Unsere Kreation besteht aus einem klaren, frischen Gin mit kräftigen Wacholder- und dezenten Zitrusnoten gepaart mit deutlichen Rosenanklängen.

    Duft: Hocharomatische, parfümierte Art, Rosenöl-Wacholder-Mix, Zitrus, Rosenblätter, Wacholder-Präsenz, Ingwer, Lavendel,  vegetabiler Touch,  Orangenextrakt, feine, grün-kräuterige Noten, Menthol-Kühle.

     Geschmack: Sehr geradlinig, harzig, ätherisch-florale Basis, Wacholder,  Lavendel, Rosenblätter, Ingwer,  Orangenschale, saftig-süßlich, balanciert, dicht und lang.


  • 13,00 

    Haselnuss

    Gold beim World Spirits Award

    33,0 Vol % 

    Intensiver Duft nach frisch gerösteten Haselnüssen und Nougatschokolade der sich auch im Geschmack ganz deutlich wiederfindet. Dazu ein langer Abgang mit fein ausbalancierter Süße und angenehmer Alkoholstärke.

    Duft: Typisch, geröstete Haselnüsse, Nougat, Waffeln, Vanille, geröstete Zucker-Mandeln, etwas grüne Reflexe.

    Geschmack: Klassische Aromatik, Manner Schnitten lassen grüßen, sahnig-cremig, Haselnusscreme, geröstete Nüsse, stark ausgeprägte Röstnoten, Vanille, Banane, schöne Zucker-Süße, harmonisch, gute Dichte und Länge, leichtes Bitterl im Nachhall.


  • 35,00 

    Geschenkspaket Gin-Schiler.

    Bestehend aus einer originalen Schilerol Flasche von Machater à 1 l, und einer 0,2 l G+– LONDON DRY Flasche  der Distillery Krauss, ausgezeichnet bei der San Francisco World Spirits Competition mit Doppel Gold. Des weiteren enthält das Paket ein Longdrink Glas und ein Rezeptheft.

     

    link zu Gin-Schiler Rezept


  • 10,50 

    Wo Eiswürfel, Zitronenscheibe und Minzblatt auf Weststeirischen Schilcher treffen kann nur von

    >> SCHILEROL <<

    die Rede sein! Die natürliche und regionale Antwort auf die Vielzahl an Spritzern die momentan angesagt sind besteht hauptsächlich aus Schilcher, einem Roséwein aus der Blauen Wildbacher Traube, der in dieser Form nur in der West- bzw. Südweststeiermark gekeltert wird.

    Verfeinert mit verschiedenen Sirupen und Kräutern aus Eigenanbau, natürlich konserviert und ohne künstliche Zusatzstoffe ist Schilerol ein rundum natürliches Produkt und ideal als spritziger Aperitif oder als leichtes Erfrischungsgetränk.

    Hergestellt von Familie Machater aus Gundersdorf in St. Stefan ob Stainz

     

     

     

    Zusammen mit unseren Gin´s lässt sich ein herrlicher Cocktail mixen!

    blitzschnell gemixt und in Ruhe genießen

    2 cl Gin+-London Dry

    6 cl Schilerol

    9 cl Soda

    Eiswürfel

    Gurkenscheiben

    Je nach Lust und Laune verschiedene G+-Gins ausprobieren.

    Wer Zitronen liebt dem empfehlen wir den G+-Lemon Tree, für Blumenkinder den Flower Power, mit stärkere Wachholdernote denG+-London Dry.


  • Whisky

    Unser Whisky ist ein Single Malt, Single Cask, in Cask Strength, ohne jegliche Zusätze.

    Alkoholstärke von 53,3 Vol %, 3-jährige Lagerung in einem neuen Eichenfass. Nach dem Brenne mit dem reinen Quellwasser der Koralpe auf 60 Vol % herabgesetzt für die Reifung im Fass. Da es sich um eine Single Cask Füllung handelt ist die Anzahl der Flaschen auf 200 Stück limitiert.

    Geruch: harmonisch, Malz, karameligen, sehr aromatischer Getreide holz-Charakter, Vanille, deutliche Röstaromen

    Geschmack: Fortsetzung der wuchtigen Aromatik, karamelig, intensive Röstaromen malzig, elegante Eichenholz-Vanille-Aromen sehr gute Harmonie und Dichte, komplex und lang, vollmundig, kraftvoll wärmendes Finale!

     

    ZUR ZEIT AUSVERKAUFT!

    Ab Mitte 2017 gibt es den nächsten Single Malt Whisky und “Bourbon” Whisky, Vorbestellungen möglich.